Skip to main content

Fahrradkarten und Radführer für den Oder Neiße Radweg

Der Oder-Neiße-Radweg führt vom Riesengebirge in Tschechien zunächst durch Polen und endet an der deutschen Ostseeküste auf der Insel Usedom. Da hier der Weg an einem Grenzfluss entlang führt, ist es möglich, statt auf der deutschen Seite auch auf der polnischen zu fahren. So kann sich der Radreisende an den romantischen Oderauen erfreuen, die jenseits der Grenze noch erhalten sind. Die Überquerung ist im gesamten Streckenverlauf immer wieder möglich.

Die Strecke:

Die Fahrstrecke weist insgesamt wenig Höhenprofil auf. Allerdings fährt man von der Quelle kommend über die Gesamtlänge der Strecken von 532 km stets bergauf. Aus nördlicher in südliche Richtung fällt das Höhenprofil leicht ab. Sonst ist der Weg glatt und gut befahrbar.

Die Landschaften:
Das Riesengebirge mit seinen beeindruckenden Höhenzügen und die Auenlandschaften der Oder sind für sich genommen schon eine Reise wert. Die Strecke wird weiter bereichert durch das Weltkulturerbe Bad Muskau, Deutschlands größtem Landschaftspark, durch den die Strecke führt. Bis weit nach Norden zu verläuft der Oder-Neiße-Radweg am Wasser entlang. Erst in Mecklenburg-Vorpommern entfernt er sich vom Flussverlauf, um am Stettiner Haff auf die Ostsee zu treffen. Nach den Anstrengungen der Tour warten hier helle Strände und Badespaß.

Fahrradkarten Oder-Neiße-Radweg

Radführer Oder-Neiße-Radweg